Montag, 7. Januar 2019
Zivilcourage gegen linke Gewalt
https://twitter.com/PetrBystronAfD/status/1082048394296786944 :
ENDLICH! DAS ist Zivilcourage. Hilfe für Gastwirt - Solidarisch gegen LINKE Gewalt. #Zeitenwende!

http://www.lvz.de/Leipzig/Lokales/Solidarisch-gegen-Gewalt
Aus dem im Tweet verlinkten Artikel:

"Wie berichtet, hatten linke Extremisten im Gasthof einen Schaden von 55 000 Euro angerichtet, weil der Wirt der AfD gestattet hatte, in seinem Saal einen Kreisparteitag abzuhalten."

"Enttäuscht waren die Organisatoren darüber, dass Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (SPD) das von ihm erbetene „Zeichen für einen freien Meinungsstreit“ nicht gegeben hatte."



Es gibt keinen anderen Weg als sich konsequent für alles einzusetzen, was demokratischen Regeln folgt. Die AfD mag fragwürdig sein und sich durch zahlreiche Tabubrüche auszeichnen, doch sie ist im wesentlichen immernoch eine demokratische Partei. Sie hat ein Parteiprogramm, das man gut finden kann oder nicht. Und sie wird für ihre Inhalte auch gewählt, oder eben nicht. Gewalt gegen die AfD ist auch Gewalt gegen die Demokratie.

Dass Steinmeier da nicht mitgeht, ist für mich enttäuschend und eine weitere Quelle von Wut und Frust. Auch, wenn es eigentlich zu erwarten war. Der demokratische Anstand gegenüber der AfD war noch nie besonders groß. Das fing ja schon zu Lucke-Zeiten an. Damals gab es schon keinerlei demokratische Solidarität mit der AfD. Keinerlei öffentliches Bekenntnis zu gewissen Mindestnormen zwischenmenschlichen Verhaltens.

Derweil hat schon wieder der nächste Gewaltakt stattgefunden:
https://twitter.com/AfDBerlin/status/1082222311762259968

Irgendwann bin ich wirklich so weit, dass ich aus Protest in die Partei eintrete. Dann fallen meine letzten Hemmungen. Vielleicht sollte ich mir irgend eine Zielmarke setzen. Z.B. ab einem Sachschaden von 100.000€, gerechnet ab heute… Allerdings kann ich mir dann auch gleich sagen, ich trete in ein paar Monaten bei. Angriffe auf Privateigentum von AfD-Politikern gab es auch schon einige. Das kann man übrigens alles sehr leicht mitbekommen, wenn man auf Twitter einigen AfD-Politikern folgt.


-----------------------------------------------------------------------
PS: Ich habe glatt den Anschlag in Döbeln vergessen. Ich werde an dieser Stelle mal ein bißchen sammeln, was ab heute noch so alles zusammen kommt. Antidemokratische Repressionen aller Art… (und nicht nur gegen die AfD)

- Anschlag in Döbeln, Sachsen: Artikel vom 4.1.19 mdr.de

Das hat ja nicht lange gedauert. Gleich der nächste Fall:
– Bremen, Anschlag auf Person: Frank Magnitz angegriffen, 7.1.19, [1]

... comment